Love Melody

Vor 2 Jahren bin ich ihm das erste Mal begegnet. Er hat alles, was man von einem Mann wollen kann: er ist nett, sieht gut aus, ist intelligent, sehr charmant un so weiter... leider ist er noch etwas: nicht interessiert, und dank gewissen Umständen wird er wohl auch nie interesse zeigen. Leider bin ich ziemlich oft in seiner Nähe und dieses Gefühl ihm auf gewisse Weise nahe sein zu können und trotzdem kein Teil seiner Welt zu sein zerreist einen innerlich. Ich möchte mich hier aber nicht nur ausheulen oder ähnliches, ich will hier jedem von euch klar machen, wie schwer soetwas ist und dass man in so einer Situation auf die Hilfe und das Mitgefühl aller seiner Freunde angewiesen ist. Liebe Leser: wenn ihr jemanden kennt, der so unglücklich verliebt ist, dann gebt ihm eine Schulter zum anlehnen, nehmt ihn in den Arm, zeigt dieser Person, dass sie euch sehr wichtig ist und bitte achtet darauf, ob einer eurer Freunde sich in dierser Lage befindet und sich vielleicht nicht traut darüber zu reden um euch damit nicht zu belaster/langweilen/nerven etc., sondern geht auf diese Leute zu. Redet immer mit einander über solche Dinge um zu vermeiden, dass eine wertvolle Person sich selbst immer tiefer in ein Loch zeiht aus dem sie nciht mehr raus kommt.

 

Ich will dir ohne Worte sagen, was ich fühle

 

und weiche deinem Blick nicht mehr aus.

 

Der Schmerz in meiner Brust reißt mich in Stücke

 

und ich treib in dieser Nacht aufs Meer hinaus.

 

 

Du bist das Meer, in dem ich ertrinke

 

und das rettende Ufer ist so weit.

 

Es gibt kein zurück, ich bin verloren,

 

kein Land in tiefster Dunkelheit.

 

 

Jeder Atemzug von mir ein Seufzen,

 

es tut weh wenn man jemanden so liebt.

 

Nur ein Schritt von dir in meine Richtung

 

und ich wüsste dass es Wunder gibt...

 

 

Nur wenn meine Arme dich umschlingen,

 

dann ist jeder Zweifel, jede Angst besiegt

 

und ich fühl mich frei wie ein Vogel,

 

der vom Wind getragen zum Himmel fliegt.

 

 

Wenn du nach mir rufst, eile ich zu dir

 

und wenn du traurig bist, dann tröste ich dich.

 

Diese Arme werden dich immer beschützen,

 

diese Worte spricht mein wahres Ich.

 

Dieses Gedicht ist nicht von mir, ich weis nicht, von wem es ist, aber es drückt genau das aus, was man fühlt, wenn man die schreckliche Erahrung macht unglücklich verliebt zu sein. Nehmt es euch zu Herzen!

 

8.6.07 12:48

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


JoseFine / Website (10.6.07 13:59)
Zwei Jahre sind eine sehr lange Zeit.
Manchmal erscheint es einem leichter festzuhalten an schönen Träumen, als loszulassen und sich für sein Leben zu öffnen...
Ich wünsche Dir Kraft Dich zu bewegen und Deinen Weg zu gehen.

Mit einem blumigen Gruß, JoseFine

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen